FÄLLT LEIDER AUS ! Wir hoffen, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.

Gelesen von: 
Maximilian Dorner
Datum: 
Donnerstag, 7. Oktober 2010, 19:15 Uhr
Eintritt: 
6,- Euro
Dorner - Ich schäme mich

Jeder kennt diese Empfindung: wenn man sich in einer peinlichen Situation wehrlos fühlt, rot wird, wenn einem die Scham die Sprache verschlägt. Maximilian Dorner neigte schon immer zu Zahnpastaflecken auf der Kleidung, aber seit er als Behinderter mit Stock durchs Leben geht, haben sich die schamvollen Momente gehäuft. Deswegen hat er beschlossen, sich der Scham zu stellen, und zwar mit Humor. Dorner holt das Peinliche aus dem Halbdunkel, bricht mit Tabus. Anhand von selbst erlebten Episoden erzählt er auf ebenso kluge wie amüsante Art, worüber und warum wir uns schämen. Mit Leichtigkeit geht er gegen die Schwere des Themas an, denn auf dem Prüfstand stehen nicht nur kleine Missgeschicke, sondern ein zentraler Tatbestand unserer Existenz.

"Die Grenzen meines Körpers sind nicht die Grenzen meiner Welt." Maximilian Dorner lässt seinen Schwerbehindertenausweis daheim und taucht ein in die vermeintlich schnellste Stadt der Welt. Seine Erlebnisse fügen sich zu einem einzigartigen Großstadtmosaik überraschender Begegnungen und Einsichten.

Maximilian Dorner, 1973 in München geboren, studierte Dramaturgie an der Bayerischen Theaterakademie und arbeitet heute als Opernregisseur und Lektor.