Newsletter Nr.3/2011

Liebe Kundinnen und Kunden,

der Sommer war viel zu kühl und nass! Das können wir leider nicht ändern, doch wir möchten Sie trösten mit einem "heißen" Herbst, der viele, interessante Veranstaltungen bei uns im Haus verspricht. Den Auftakt macht unsere Feier zum dritten Jubiläum am 10. September, zu der wir Sie herzlich einladen. Doch auch danach folgen bei uns viele verschiedene Events, die kurzweilige Abende in der zweiten Jahreshälfte versprechen. Wir freuen uns, wenn Sie das dazu anregt, uns bald wieder einmal zu besuchen.

Herzliche Grüße
Ihr Schulz & Schultz-Team
Eva Bonsmann & Verena Kähmer

Jubiläum: 3 Jahre Schulz & Schultz!

Noch immer fragen uns fast jede Woche Besucher, ob denn hier nicht das Postamt sei. Beinahe richtig! Das war es! Aber am Samstag, den 10. September, gibt es auf der Geibelstraße tatsächlich schon drei Jahre lang unsere Buchhandlung Schulz & Schultz! Das wird gefeiert - und Sie sind herzlich dazu eingeladen! Zu Waffeln, Würstchen und Getränken gibt es statt eines Geburtstagsständchens (entspannte) Live-Musik. Außerdem bieten wir Ihnen an unserem Jubiläumstag besonders günstige Bücher-Schnäppchen an.

Ausstellung: Jeden Tag ein Fisch

Während unserer Jubiläumsfeier am 10. September eröffnen wir darüber hinaus eine Ausstellung mit "Klein-Kunst" - im wahrsten Sinne des Wortes!  Zu sehen gibt es hölzerne Pommes-Gabeln, die der Münchner Künstler Andreas Raum seit über zwei Jahren in kleine, handbemalte Kunstwerke verwandelt. Dabei entsteht an jedem Tag ein neues Exemplar. Deshalb der Ausstellungstitel "Jeden Tag ein Fisch". Bei Schulz & Schultz sind ausgewählte Exponate jetzt erstmals in Natura zu betrachten.

Jürgen Gebert liest Christian Morgenstern

Nach Kurt Tucholsky und Erich Kästner geht es am Freitag, den 16. September (Beginn: 19.15 Uhr) in unserer Klassiker-Lesungsreihe um Christian Morgenstern (1871 - 1914). Für die Lesung reist erneut Jürgen Gebert an den Rhein, seines Zeichens Schauspieler und Regisseur am Hamburger Kellertheater. Der Schauspieler stellt das nur 43 Jahre währende Leben des sanften Poeten Morgenstern vor, der dem norwegischen Dramatiker Henrik Ibsen in Deutschland zum Durchbruch verhalf und den österreichischen Anthroposophen Rudolf Steiner verehrte. Gebert stellt viel Vergnügliches aus dem Werk Morgensterns vor, darunter "Zwölf-Elf und Sieben-Schwein", "Gingganz und Werfuchs" und "Palmström und Consorten".

Eintrittskarten (5 Euro) gibt es bei uns im Vorverkauf und an der Abendkasse, eine Reservierung ist - wie immer - telefonisch, per Fax oder E-Mail möglich.

Doch damit nicht genug

Über weitere Veranstaltungen, die wir für Sie bereits bis Februar 2012 geplant haben, informieren wir Sie auf unserer Web-Seite und in unserem nächsten Newsletter.