Der preußische Frauenversteher – Eine THEODOR FONTANE-Lesung

Gelesen von: 
Jürgen Gebert
Datum: 
Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:15 Uhr
Eintritt: 
VVK 6,-€, AK 7,-€
Fontane

Der preußische Frauenversteher
Eine THEODOR FONTANE-Lesung
von Jürgen Gebert (Kellertheater Hamburg)

Theodor Fontane war ein Mann, der erst in seinem letzten Lebensdrittel seine Berufung als Romancier erkannte – und damit dann auch gleich Erfolg hatte. Davor war er ein leidlich interessierter Apotheker, Korrespondent und Kritiker. Zweimal war er sogar Spion – ein wirklicher in England, ein vermeintlicher in Frankreich. Er brachte das Kunststück fertig, gleichzeitig Revolutionär zu sein und Preuße zu bleiben. Er liebte und durchwanderte seine heimatliche Region, setzte der Mark Brandenburg ein literarisches Denkmal  und er hasste die wilhelminische Bigotterie, die er in seinen Romanen unnachsichtig entlarvte. Frauen waren ihm wichtig – als literarische Figuren. Am wichtigsten aber war ihm seine Frau Emilie, mit der er eine glückliche Ehe führte. Und es waren nur zwei Worte, die ihn dazu veranlassten, einen Roman der Weltliteratur zu schreiben….